Grafik mit Bildern
Masken

Sieh hinter meine Masken,
Höre, was ich nicht sage.
Lass dich nicht täuschen,
Auch wenn ich nie klage.

Akzeptier mich wie ich BIN,
Nicht wie ich mich gebe.
Ich existiere einfach so,
Ohne dass ich lebe.

Ich verberge meine Angst,
In Wirklichkeit bin ich allein.
Ich habe Angst davor,
So wie ich bin, zu sein.

Ich verberge mein wahres Ich,
Hinter einer dicken Mauer.
Tief in mir drin,
Verstecke ich meine Trauer.

Sicherheit kann ich mir nicht geben.
Doch ich weiß, dass einen gibt,
Der mir diese geben kann,
Der, der mich annimmt und liebt.

Der Mensch, der ich wirklich bin,
Den kannst du aus mir machen.
Du nimmst mir meine Masken ab,
Und ich kann wieder frei lachen.

Nur du kannst mich befreien,
Aus meiner Einsamkeit,
Aus meiner Schattenwelt,
Angst und Unsicherheit.

Ich habe dicke Mauern erschaffen,
Es wird nicht leicht sein, für dich.
Ich wehre mich dagegen,
doch übersieh mich nicht.

Die Liebe ist stärker als das,
Was du Schutzwall nennst.
Wer ich bin, willst du wissen?
Ich bin jemand, den du sehr gut kennst.


Copyright © by'janam07

18.3.08 17:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de